Revanche gelungen, Heimsieg gegen TSG Heilbronn

TSV Weinsberg 2 – TSG Heilbronn 28:26 (13:10)

Am vergangenen Samstag gastierte mit der TSG Heilbronn, die Mannschaft in der Weibertreuhalle, gegen die, die 2. Mannschaft des TSV ihr bisher schlechtestes Saisonspiel abgeliefert hatte. In der Hinrunde musste man sich der TSG noch mit 36:29 geschlagen geben. Nicht nur aus diesem Grund sondern auch, als Wiedergutmachung für das Spiel in Richen am vorvergangenen Wochenende, hatten sich die Jungs um Alexander Hess viel vorgenommen.

Zum Spielverlauf, den Gästen gelang der erste Treffer des Abends, nach 33 Sekunden musste Michael Frisch das erste Mal hinter sich greifen. Weinsberg glich im Gegenzug durch Tobias Bürgel am Kreis wieder aus. Die erneute Führung der Gäste glich abermals Tobias Bürgel aus. Durch einen Doppelschlag von Timo Feghelm zum 3:3 und 4:3, gingen die Weinsberger in der 6. Spielminute erstmals in Führung. Die Gäste konterten dies Ihrerseits mit 2 Toren in Folge und führten so nach 10 gespielten Minuten mit 5:4. Dies sollte gleichzeitig aber auch die letzte Führung der Gäste an diesem Abend bleiben. Weinsberg konnte sich jetzt auf die gut stehende Abwehr und den dahinter glänzend aufgelegten Michael Frisch verlassen. So erzielte Rico Scheub über einen Konter das 6:5, erneut Tobias Bürgel über den Kreis legte zum 7:5 nach, gespielt waren zu diesem Zeitpunkt genau 15 Minuten. Dieser 2 Tore Vorsprung hatte bestand bis zur 22. Spielminute. Zwischen Spielminute 22 und 26 schaffte es der TSV durch 3 Tore in Folge den Vorsprung auf 5 Tore auszubauen. 13:8 war an der Anzeigetafel zu lesen. In den verbleibenden 4 Minuten bis zur Halbzeit lies die Konzentration auf Weinsberger Seite etwas nach, so dass die Gäste durch 2 Tore vor der Halbzeit noch auf 13:10 herankamen.

Der TSV startete hoch konzentriert in die 2. Halbzeit und konnte den Vorsprung durch Tore von Axel Schwerdtle, Tobias Bürgel, Leonard Seiz und einen verwandelten 7-Meter von Tobias Münkel, um 3 Tore auf 17:11 (34.) ausbauen. Obwohl das Angriffsspiel der Weinsberger in der 2. Halbzeit nicht mehr so rund lief, konnte der Vorsprung konstant bei 6 Toren gehalten werden. Dies war zum einen der gut aufgelegten Abwehr, um Jochen Seifer zu verdanken, welcher den krankheitsbedingten Ausfall von Abwehr Chef Leander Klodt hervorragend kompensierte. Zum anderen fanden im Angriff die Würfe von Stefan Sander immer wieder Ihr Ziel im Tor der Gäste. So hieß es nach 3 Toren in Folge, von besagtem Stefan Sander, 21:15 in der 43. Spielminute. Im weiteren Spielverlauf schafften es die Gäste nicht dem TSV noch einmal unter Druck zu setzen bzw. den Vorsprung zu verringern. Der TSV hielt den Vorsprung bis zur 57.Spielminute bei min. 5 Toren. Die Gäste aus Heilbronn nutzen wie bereits zum Ende der 1. Hälfte die Unkonzentriertheiten bei den Weinsbergern um das Ergebnis etwas erträglicher zu gestalten. So stand nach gespielten Minuten 60. Minuten ein 28:26 Heimerfolg zu Buche.

Nach dem Spiel kann man sagen, dass der Sieg des TSV, gegen die Gäste aus Heilbronn durchaus verdient war. Auf der Leistung lässt ich sich aufbauen, wenn es nächste Woche gegen Hohenlohe geht. Anpfiff ist am kommenden Samstag 08.04.2017 um 20 Uhr, in der Hohenlohe-Halle in Öhringen. Über zahlreiche Unterstützung der Weinsberger Fans würde sich die Mannschaft freuen, wäre doch bei einem Auswärtssieg der 3. Tabellenplatz wieder in greifbarer Nähe.

Für den TSV spielten: Michael Frisch, Lukas Specht (beide Tor); Stefan Sander (5);  Rico Scheub (2); Joshua Nübel; Leonard Seiz (1); Axel Schwerdtle (1); Tobias Bürgel (8);  Timo Feghelm (5); Jochen Seifer; Sebastian Graf (1); Luke Westerbusch (1); Tobias Münkel (4/4)

Von | 2017-04-03T16:13:57+00:00 April 3rd, 2017|aktive, herren II, spielbericht|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar