Deutliche Auswärtsschlappe in Öhringen

HSG Hohenlohe – TSV Weinsberg 2 34:21 (24:14)

Vergangen Sonntag stand für die zweite Mannschaft des TSV Weinsberg die Auswärtspartie in Öhringen an. Der Hallensprecher der HSG Hohenlohe kündigte das Spiel als Top-Spiel der Bezirksliga an, schließlich war es das Aufeinandertreffen der Dritt- und Viertplatzierten und ein entscheidendes Spiel im Rennen um die Aufstiegsrelegation.

Die ersten Tore im Spiel gelangen der HSG Hohenlohe. Durch Abstimmungsfehler und fehlender Härte in der Abwehr lag man nach knapp 4 Minuten bereits 4:0 hinten. Als in der 5. Minute Leo Seiz den ersten Treffer für den TSV erzielen konnte, konnten man in der Abwehr der Angriffswelle der HSG weiterhin nichts entgegensetzen und der Rückstand wuchs auf 7:1. Bereits in der 16. Minute war Weinsbergs Trainer Alexander Hess gezwungen die zweite Auszeit zu nehmen. Doch direkt im Gegenzug erhöhten die Gastgeber das erste Mal auf 10 Tore Differenz (16:6 / 17. Minute). Daran änderte sich auch bis zur Halbzeitpause nicht mehr viel und so ging man mit einem bescheidenen 24:14 in die Kabine.

Trainer Alexander Hess zeigte sich in der Halbzeitansprache enttäuscht, bezüglich der miserablen Halbzeit seiner Mannschaft.
Um die zweite Halbzeit versöhnlicher zu gestalten, forderte er mehr Stabilität in der Abwehr und Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft.

Ähnlich wie im ersten Durchgang war Weinsberg mit dem Kopf noch in der Kabine, als Hohenlohe schon 3 Treffer erzielen konnte. Mit dem 29:15 in der 42. Minute erzielten die Hohenloher die größte Führung des Spiels. Im weiteren Spielverlauf passierte nichts mehr Erwähnenswertes und so trennte man sich mit einem Endstand von 34:21.

Selbst wenn man die erste Halbzeit ignoriert, schaffte man in der zweiten Halbzeit nicht, noch für ein versöhnliches Ende des Spiels zu sorgen. Trotz gerade einmal 10 Gegentreffer in der zweiten Hälfte waren 7 eigene Treffer in Halbzeit zwei schlicht weg zu wenig.

Am 22.04.17 spielt die zweite Mannschaft nun das letzte Mal vor heimischen Publikum. Zu Gast ist der TSB Horkheim 2. Über viele Zuschauer würde sich die Mannschaft freuen.

Für den TSV spielten: Michael Frisch, Lukas Specht (beide Tor); Rico Scheub (1); Stefan Martin; Manuel Keim; Tobias Münkel (4/2); Leander Klodt; Leonard Seiz (2); Sebastian Graf (3); Tobias Bürgel (3); Luke Westerbusch (1); Timo Feghelm (7); Jochen Seifer;

 

Von | 2017-04-10T21:40:12+00:00 April 10th, 2017|aktive, herren II, spielbericht|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar